Korbball Herren

Jahresbericht Korbball Nationalliga B

Auch in diesem Jahr wurde Korbball gespielt, doch leider nur in den wenigsten Fällen erfolgreich. Angefangen mit dem Turnier in Erschwil, wo wir ganz klar noch etwas Trainingsrückstand vorzuweisen hatten. Wir nahmen uns für dieses Jahr vor, nicht nur wie im letzten, ein- sondern zweimal zu trainieren, dies klappte mit wenigen Ausnahmen sehr gut. Alle waren sehr motiviert bei der Sache und gaben ihre volle Leistung. Eigentlich gute Voraussetzungen für ein gutes Korbballjahr. Kommen wir zur Schweizermeisterschaft der Nationalliga B. Bereits in den ersten Spielen konnten wir unsere guten Trainingsleistungen nicht abrufen und verloren, wenn auch immer nur knapp, die meisten Spiele und somit war früh klar, dass wir uns im hinteren Drittel der Tabelle bewegen würden. Dazu kamen kleine Unstimmigkeiten innerhalb der Mannschaft, die auch nicht gerade zum Siegen verhalfen. Weiter plagten unsere wichtigsten Teamstützen immer kleinere Verletzungen die auch noch ihr nötiges dazu beigetragen hatten. Nach der Vorrunde war klar dass wir uns in der Rückrunde klar steigern mussten um den Ligaerhalt zu sichern. Vor der Rückrunde stand wieder ein Turnier auf dem Programm, nämlich unser eigenes der Präsi-Cup, bei dem wir mit dem zweiten Platz eine sehr gute Figur machten, konnten wir doch mehrere Nati A Mannschaften schlagen an diesem Tag. Das Selbstvertrauen wurde somit wieder gestärkt und mit Zuversicht gings danach in die Rückrunde der Nati B. Doch leider waren uns die Korbballgötter nicht gut gesinnt denn auch in der Rückrunde konnten wir nicht mehr wettmachen was wir zuvor versäumt hatten. Somit war der Abstieg aus der Nati B besiegelt. Trotzdem ein grosses Kompliment von mir an die Mannschaft, die bis zuletzt an der Schlussrunde alles gegeben hat. Ich wünsche der Korbballgruppe Bipp für das Jahr 2009 alles Gute und hoffe mein Nachfolger Marcel Schütz bringt wieder neuen Schwung in das Team. In diesem Sinn: Good luckLächeln