Jugi Mädchen

Jugitag Mädchen in Attiswil, 31. August 2008

Sonntagmorgen pünktlich um 6.45 Uhr besammelten sich rund 20 sportbegeisterte Mädchen und 4 Leiterinnen beim Bahnhof. Sofort wurde Appell geführt und die neuen gesponserten Jugi T-Shirts verteilt. Fehlte da nicht noch jemand? Das Korbballteam war noch nicht vollzählig. Die zwei ältesten Mädchen rannten zur vermissten Tayna nach Hause, da sie nur einige Meter vom Bahnhof entfernt wohnte. Leider kehrten sie erfolglos zurück und der griff zum Natel war nun unerlässlich geworden. Nach einem klärenden Telefonat mit der Mutter war nun klar, Tayna darf nur bis um 15.00Uhr am Jugitag teilnehmen. Unsere erfahrenen Leiterin Trix, erklärte sich spontan Tayna mit dem Auto nach Attiswil nach zufahren und dann auch wieder zu Hause abzuliefern. Die jüngeren Mädchen rieben sich noch ein letztes Mal die verschlafenen Augen und verabschiedeten sich von den Eltern.

Jetzt hiess es einsteigen ins neue und topp moderne „Bipperlisi“. Nach 12 Minuten Fahrt und einem Fussmarsch von 5 Minuten erreichten wir die Sportanlagen von Attiswil. Ein zweckmässiges Einlaufen war unerlässlich um den Leichtathletik 3-Kampf zu bewältigen. Dieser besteht aus einem Lauf, je nach Alter 50m, 60m oder 80m, Weitsprung und einer Wurfdisziplin.  Für die Älteren ist dies Kugelstossen und die Jüngeren dürfen sich beim Ballweitwurf mit 200g beziehungsweise 80g messen.  Folgende Turnerinnen wurden mit Diplom beim Leichtathletik 3-Kampf ausgezeichnet:
Rang
Name 
 Jg
3.
Bloch Rahel
 2001
5.
Arn Céline
 2001
9.
Müller Aisha
 2001
23.
Tran Anaïs
 1999
4.
Kurt Germaine
 1998
22.
Kellerhals Janine
 1998
17.
Pereira Tayna
 1997

Unsere sichere Medallienhoffnung  Born Rea, musste sich leider mit einer Mittelohrentzündung zu Hause quälen.      Dieses Jahr hatten wir wieder einmal Wetterglück, leider lief es dafür nicht bei allen Wettkampfspielen rund. Beim Korbball fielen einige Spielerinnen mit Verletzungen aus und das noch sehr junge Korbballteam musste sich mit fremden Korbballspielerinnen durchschlagen.  Die Völkerballerinnen kämpften sich durch, leider scheiterte es immer nur ganz knapp um ein oder zwei Treffer.Für den Vierkampf für Kids wurden noch zwei Mädchen von Madiswil eingeflogen damit zwei vollständige Gruppen starten konnten. Büchsenschiessen, Ringzielwurf, Balltransport und Sackhüpfen waren angesagt. Die Leiterin war sehr zu frieden mit den gut erzielten Resultaten. Hatten doch die Mädchen gezeigt, was sie schon so oft in den Turnstunden geübt hatten. Das Glück beim Ringzielwurf war auch mit dabei und wir hofften auch wieder auf  den Pokal, welcher schon im 2006 beim Kids Wettkampf geholt werden konnte. Beim Rangverlesen kam es dann doch etwas anders, hatte doch das Team von Wangen die Nase um lumpige 10 Punkte weiter vorn als unsere „schnäue Bipper“! Aber wir geben nicht auf und werden nächstes Jahr nochmals unser Glück versuchen. Die Zeit zwischen den einzelnen Wettkämpfen und bis zur Rangverkündigung wurde vom Spielwagen von Ochsner Sport mit verschiedenen Geschicklichkeitsspielen überbrückt. Nach der Rangverkündigung blieb noch Zeit für ein Softeis, die letzten Fotos  wurden geknipst, unser Lagerplatz aufgeräumt und den Fussmarsch zum Bahnhof angetreten. Nach einer kurzen Fahrt mit dem „Bipperlisi“ trafen wir um 17.44 Uhr in Niederbipp ein und wurden von den wartenden Eltern in Empfang genommen. Wir Jugileiterinnen danken allen Eltern für das anfeuern am Jugitag und gratulieren allen Mädchen zu den guten Leistungen.

Fürs Leiterteam Erika Jenzer