• TV Niederbipp

Wir dürfen wieder turnen

Juhuuu...endlich ist es soweit: wir dürfen den Turnbetrieb wieder aufnehmen, natürlich unter gewissen auflagen, da der Schutz unsere Mitglieder immernoch an erster Stelle steht. Die aktuellen Auflagen erlauben aber wieder einen weitgehend normalen Turnbetrieb und so freuen wir uns nächset Woche wieder starten zu dürfen. Natürlich ist es allen Turngruppen freigestellt, wann sie effektiv mit dem Turnen starten und ob sie noch bis nach den Ferien warten bis es wieder los geht.

So startet die Jugi bespielsweise erst nach den Ferien wieder. Wann deine Trainigsgruppe wieder startet, erfährst du von deinem Leiter.

Das Schutzkonzept des TV Niederbipp findet ihr hier:

docxSchutzkonzept_TV_NIederbipp.docx689.39 kB

Nach der langen Zeit ohne Turnbetrieb können wir es kaum erwarten wieder zu starten und freuen uns, dich wieder in der Halle oder auf dem Trainigsplatz begrüssen zu dürfen!

Bis bald beim turnen :-)

Turnbetrieb eingestellt

Aufgrund der am 13. März vom Bundesrat beschlossenen verschärften Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus stellt der Turnverein Niederbipp den Turnbetrieb bis auf weiteres ein. Über eine Wiederaufnahme des Turnbetriebs werdet ihr informiert. Wir bedauern das natürlich aber die Gesundheit geht vor! Umso mehr freuen wir uns halt jetzt, wenn wir wieder anfangen können unserem Hobby zu frönen.

Bleibt gesund!

Fasnacht 2020 – nicht ganz «wie vor 100 Johr»

Unter dem Motto «Wie vor 100 Johr» sollte die Fasnacht Niederbipp dieses Jahr gefeiert werden denn den Maskenball des TV Niederbipp gibt es seit sage und schreibe 100 Jahren. 100 Jahre ist eine lange Zeit und das wollten wir auch gebührend feiern.

Eine volle Woche lang haben unsere fleissigen Helfer das Räberhus dekoriert und herausgeputzt für die grosse Party. Das Räberhus sah super aus und wir waren parat, doch leider hat uns das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Am besagten Fasnachts-Freitag gab der Bund bekannt, dass keine Anlässe mit über 1000 Teilnehmern mehr durchgeführt werden dürfen. Am Nachmittag entschied dann der Kanton, dass die Fasnacht im ganzen Kanton nicht durchgeführt werden darf und dass alle Fasnachtsaktivitäten abgesagt werden müssen.

Das war so kurz vor der Eröffnung ein Schock, aber natürlich geht die Gesundheit vor. So kam es dann, dass wir am Dienstag nach dem Fasnachts-Wochenende im Räberhus alles wieder abbauten, ohne dass jemand darin gefasnachtet hat. Sehen wir es aber von der positiven Seite: so sauber war das Räberhus vor dem Abbau noch nie 😊

Auch wenn diese nichtstattfindende Fasnacht viel Geld und Mühen gekostet hat, lassen wir uns nicht unterkriegen und freuen uns nun halt umso mehr auf die Fasnacht 2021 – bei der es ja vielleicht heisst: «Wie vor 101 Johr»?

Fasancht 2020

Weitere Beiträge ...